Sonntag, 17. September 2017

Drei Punkte Reise

Servus beinand',

unser Max schreibt über die erfolgreiche Auswärtsfahrt nach Bremen:

"um die halbe Welt sind wir gefahrn...": zugegeben ist das etwas dick aufgetragen, wenn man so einen Artikel über die Auswärtsfahrt von uns Allgäu Schalkern nach Bremen beginnt, aber dadurch, dass wir in dieser Saison jede Woche von Dienstag bis Donnerstag Zeit für unsere Liebsten zuhause haben, ist Bremen eine der weitesten Touren.
Um 04 Uhr trafen wir uns am Kemptener Hauptbahnhof um die weite Reise auf uns zu nehmen: mit dem Zug ging es bei ausgelassener Stimmung zuversichtlich in den hohen Norden. Zur Spielvorbereitung gab es die übliche Ration Weizen und Bier, um das Bremer Schietwetter ertragen zu können.

Wie sich die Mannschaft auf das Spiel vorbereitet hat, war zunächst nicht einwandfrei erkennbar: Burgstaller und Stambouli rückten für Meyer und Bentaleb in die erste Elf. Trotzdem hatten die Werderaner anfangs mehr vom Spiel, das passend zum Wetter auch eine harte Gangart an den Tag legte. Nach 20 Minuten war es dann auch passiert und Lamine Sane nutzte die Schalker Unordnung nach einer Ecke zum 1:0. Das "alte" Schalke aus der letzten Saison hätte nun die Kartenhaus-Mentalität aufgezeigt und das Unglück hätte seinen Lauf genommen... aber unter Tedesco soll ja bekanntlich alles besser werden und so glückte bereits zwei Minuten später die Antwort zum 1:1, zugegebener maßen mit freundlicher Unterstützung von Torschütze Sane und Milos Veljkovic nach einer Schalker Ecke. So ging es dann auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit kam Bentaleb für den schwachen Stambouli und Schalke bekam sofort ein spielerisches Übergewicht auf den Bremer Rasen, einzig das zweite Tor fehlte. Nach einer Stunde fand dann auch Bremen wieder vermehrt offensiv statt und es entwickelte sich zu einem immer spannender werdenden Spiel. Das "alte" Schalke hätte nun defensiv gewechselt, um einen Punkt mit zu nehmen, Tedesco aber brachte Di Santo für Konoplyanka und 10 Minuten vor dem Ende unter großem Jubel der ca. 6.000 mitgereisten Schalker Breel Embolo für den wuseligen Amine Harit.
7 Minuten vor dem Ende gab es dann wieder einen Eckball für Königsblau: Caligiuri brachte sie auf den kurzen Pfosten, wo Nastasic noch verpasste, aber die Bremer Hintermannschaft ordentlich durcheinander wirbelte, sodass Leon Goretzka völlig allein gelassen die Kugel aus 5 Metern einschieben konnte. Die Euphorie und Freude war natürlich riesig, mittenhinein in das Bremer Feierlaune, hatten sie doch vor dem Spiel noch mit einer großen Choreo das 10-jährige Bestehen der "Wanderers Bremen" gefeiert.
In den letzten Minuten hörte man dann nur noch die Königsblauen Anhänger singen "Schalke ist die Macht - wir holen uns die Meisterschaft das wär doch gelacht"... wenn das passiert, dann können wir nächste Saison auf jeden Fall wieder wirklich um die halbe Welt fahren. Am Dienstag besuchen uns die Roten aus München, eine perfekte Gelegenheit, um die Schalker Macht zu demonstrieren und die Pläne der Fans voranzutreiben: zwischen Euphorie und Wahnsinn - das ist Schalke.
Glück auf!




Freitag, 11. August 2017

Kicktipp startet wieder



Sevus beinand,

es ist wieder soweit. Sam tritt an seinen Titel zu verteidigen. Wir anderen versuchen ihn von seinem Thron zu stoßen.

Vielleicht kommt noch jemand dazu?

Unter https://m.kicktipp.de/allgaeuschalkerev/ könnt ihr euch gerne anmelden.

Glück auf!



Freitag, 28. Juli 2017

Kurztrip II

Servus beinand,

kaum war der erste von uns in Mittersill, lassen andere sich nicht lumpen.
Diesmal berichtet Anna Lena.


Nach viereinhalb Stunden anstrengender Fahrt angekommen und direkt zum Trainingsplatz gefahren. Einige hundert Fans waren dabei.
 
Es gab Individualtraining für Schöpf. Die anderen übten bei Spielen auf Klein- und Großfeld vor allem das Tor zut treffen. Und zusätzlich wurden die Torhüter im Elfmeterschießen getestet.
Goretzka fehlte noch. Aber aus gut unterrichteten Kreisen (Danke Anne :-) ) wurde bekannt, das er im Hotel mit Therabänder arbeitete.

In Mittersill selbst war ein kleines Stadtfest. Fest in Schalker Hand natürlich. Ausserdem war blau-weiße Nacht angesagt. Die allerdings war ziemlich überfüllt.

Für morgen haben wir noch keinen Zeitpunkt für das Training erfahren, aber das wird schon.

  

Auf jeden Fall lohnt sich der Kurztrip:  Ganz Mittersill ist blau-weiß, nicht nur von außen, sogar in den Geschäften findet sich überall das Schalke Enblem. 1000 Freunde, die zusammensteh'n. Partystimmung. Und ganz, ganz viel Hoffnung und Vorfreude auf die kommende Saison.

Glück auf!

Kurztrip ins Trainingslager

Servus beinand,

da liegt Österreich so nahe am schönen Oberallgäu und doch sind es knapp 280 km von Kempten nach Mittersill.

Doch für einen treuen Schalker ist das keine Entfernung und so machte sich unser Ossi auf, sich vom ordnungsgemäßen Zustand unserer Truppe zu überzeugen.


Trotz Regen und auch sonst fiesem Wetter war es ein Trip, der sich gelohnt hat. Überall standen Autos mit dem legendären 1904 auf dem Kennzeichen. An fast jeder Unterkunft, ob Hotel oder Pension, hingen Schalker Fahnen. Mehr als 1000 Schalker Freunde standen zusammen (auch wenn es auf dem Bild nicht so aussieht).


Und zum Abschluss dann noch die Wasserschlacht gegen Neftchi Baku. Vielleicht nicht der Gradmesser für die kommenden Aufgaben, aber zumindest mal wieder Fussball.

 

Nächstes Jahr wird der Urlaub so geplant, das es nicht nur für einen Tag Trainingslager reicht, sondern für die gesamte Zeit.

Wir sind gespannt, was Ossi dann zu berichten hat.

Glück auf!


Montag, 10. Juli 2017

Kleinfeldturnier der Traditionsmannschaften

Servus beinand,

unser Max berichtet vom Bistro Relax Jubiläums-Cup anlässlich des 25jährigen Bestehens des Bistro Relax.

Altstars zum Anfassen war das Motto am vergangenen Samstag als der Bistro Relax Jubiläums-Cup, stattfand. Zahlreiche ehemalige Stars der Bundesliga gaben sich die Ehre.
Auf Schalker Seite spielte beispielsweise Rekordtorschütze Klaus Fischer, Martin Max oder Tomasz Waldoch. Der Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz "Charly" Körbel, sowie Ronny Borchert oder auch Slobodan Komljenovic reisten mit ihrer Frankfurter Eintracht an und auch beim 1. FC Nürnberg waren klangvolle Namen wie Thomas Ziemer, Andreas Wolf und der von Blickpunkt Sport bekannte Markus Othmer vertreten.





Zudem spielten auch die Traditionsmannschaft der TSG Hoffenheim, sowie ein Team unseres Fanclubs Allgäu Schalker und die Alpenkicker Promiauswahl um Uwe Wegmann, Hans-Dieter Greif und den amtierenden Skisprungtrainer der Damen, Andreas Bauer im Oybelestadion mit.




Die Mannschaften reisten bereits am Freitag an und genossen die gemütliche Atmosphäre rund um das Bistro Relax in Oberstdorf. Auch dort wurden bereits erste Autogramm- und Fotowünsche erfüllt.
Am Samstag startete um 12 Uhr das Turnier, unter Anderem unter Beobachtung der beiden Frankfurter Aufsichtsräte Wolfgang Steubing und Peter Fischer.

Auch hier waren die Stars jederzeit für Fotos, Autogramme und Unterhaltungen in der sehr freudigen Atmosphäre zu haben. Ein paar Spieler wie beispielsweise der verletzte Norbert Nachtweih von Eintracht Frankfurt hielten sich sogar den ganzen Tag äußerst fannah am Biertisch auf.

Ein Höhepunkt für Hauptorganisator und Allgäu Schalker Präsi Mehmet Sentürk war sicherlich, dass er beim Elfmeterschießen der Schalker gegen Hoffenheim im Spiel um Platz 3 anstelle von Lewejohann antrat und äußerst sicher verwandelte und so den 3. Platz für Schalke festigte.





Am Ende siegten die Clubberer, die sich im Finale gegen Frankfurt durchsetzen konnten. Die Allgäu Schalker wurden hinter der Promiauswahl sechster, was nicht zuletzt auch am Ausfall unseres Starspielers Heischi lag, der aufgrund seiner lädierten Achillessehne passen musste.
Für alle Spieler, Betreuer sowie die zahlreichen Besucher und die Organisatoren, war das Event ein voller Erfolg!

Ein großes DANKE geht an die Organisatoren, die Sponsoren und Unterstützer sowie an alle Helfer, die dieses einmalige Wochenende möglich gemacht haben! Auf Bald bei uns Allgäu Schalkern in Oberstdorf!

Glück auf!


















Freitag, 16. Juni 2017

Save the date 08.07.2017

Servus beinand,

bald ist es soweit. Zu Ehren des 25jährigen Bestehens des Bistro Relax in Oberstdorf gibt es ein Turnier der Traditionsmannschaften um den Bistro-Relax-Jubiläums-Cup. Am 8. Juli 2017, ab 11 Uhr, im Oybele-Stadion des FC Oberstdorf. Dazu die Fanmeile in der Oberstdorfer Hauptstraße. Angefangen am Bistro Relax bis hinauf zum Hotel Traube.

Neben dem ruhmreichen FC Schalke 04 sind auch unser Freunde vom Club aus Nürnberg dabei.
Ebenso kommen die Mannschaften von Eintracht Frankfurt und der TSG Hoffenheim.

Dazu spielt eine Alpenkicker Promiauswahl mit und natürlich das Team unseres Fanclubs Allgäu Schalker.

Freut euch auf einen langen Tag mit viel Fussball, gutem Essen, lecker Getränken und jeder Menge Spaß.

Glück auf!



Mittwoch, 7. Juni 2017

Ein paar Eindrücke vom Vatertagsturnier

Servus beinand,

am 25. Mai war es wieder soweit, das traditionelle Vatertagsturnier fand erneut in Oberstdorf statt.

Auch wir Allgäu Schalker waren dabei. Schliesslich sollte der Spass vom letzten Jahr weitergehen und der damalige 2. Platz erfolgreich verteidigt oder sogar verbessert werden.

Nach drei Siegen und zwei Unentschieden kam es im Halbfinale zum Spiel gegen die Tischtenniselite. Nach dramatischem Verlauf wurde zwar der Einzug ins Finale geschafft, leider verloren wir dabei einige Spieler durch schwerwiegende Verletzungen. Daher überließen wir der Tischtenniselite den Platz im Finale, das sie knapp im Elfmeterschießen verloren.

Wir freuen uns über Platz vier und die schnelle Genesung der Verletzten. Denen geht es zum Glück heute wieder gut. Und nächstes Jahr greifen wir wieder nach der Siegeskrone.

Glück auf!